Login: Passwort:
Anti-Rassismus und Anti-Rechtsextremismus im Alltag
2018/12/10
10.12.2018 - 14.12.2018 (5 Tage)
CVJM Wuppertal
Bundeshöhe 7
42285 Wuppertal
Seminarleitung: Lena Brauer

 

Wer kennt sie nicht? Rechte Sprüche, die in den alltäglichsten Situation fallen.

Ob in der Bahn auf dem Weg zur Arbeit, am gedeckten Weihnachtstisch im Kreis der Familie und nicht auch zuletzt in der Politik - nirgendwo ist man mehr sicher vor rechten Parolen. Aktuell ist das Thema Rechtsextremismus und Rassismus so präsent, wie lange nicht mehr. Großereignisse geplant durch Neonazis machen deutlich, wie wichtig es ist, dass jede/r Einzelne etwas gegen die "rechte Welle" in Deutschland unternimmt.

 

In diesem Wochenseminar soll sich der Thematik anhand vieler Diskussionen und praktischer Übungen genähert werden. Immer mit dem klaren Ziel vor Augen - rechte Sprüche am Ende entkräftigen zu können und laut gegen Rassismus, Diskrminierung und Rechtsextremismus im Alltag zu werden. Getreu dem Motto: "Argumentierenn gegen rechte Hetze."

Erste Hilfe - leichter als gedacht
2019/01/16
16.01.2019 - 16.01.2019 (1 Tage)
DRK in Nordrhein FreiWerk gGmbH
Kruppstraße 108
40227 Düsseldorf
Seminarleitung: Matthias Wippermann

 

Egal ob zu Hause, in der Einsatzstelle oder in der Öffentlichkeit: Wir alle können in die Situation kommen, plötzlich Erste Hilfe leisten zu müssen. Bei vielen Menschen herrscht dann Unsicherheit, was zu tun ist oder Angst, etwas falsch zu machen.

Das richtige Handeln in Notfallsituationen ist jedoch mit etwas Übung einfacher als gedacht und kann schnell erlernt werden.

 

In diesem Tagesseminar beschäftigen wir uns deshalb mit den Grundlagen der Ersten Hilfe. Es handelt sich hierbei um einen offiziellen Erste Hilfe Kurs. Zum Abschluss gibt es eine Bescheinigung, die beispielsweise für den Führerschein verwendet werden kann.

 

Foto- und Videoworkshop
2019/03/12
11.03.2019 - 14.03.2019 (4 Tage)
Haus des Jugendrotkreuzes
Heimstraße 22
53902 Bad Münstereifel
Seminarleitung: Alena Schmitz

 

Viele Momente im Leben möchte man gerne unvergesslich machen. Ein Foto oder Video ist schnell gemacht. Smartphone raus, ein Klick auf den Auslöser und das Bild oder Video ist fertig. Du hast Spaß am Fotografieren und Videos drehen und möchtest mehr darüber erfahren?

 

In unserem Workshop lernst du Tipps und Tricks zum Fotografieren und Videos drehen und kannst einige Apps zur Bild- und Videobearbeitung testen. Du kannst dein Wissen mit anderen austauschen und deine neuen Kenntnisse direkt ausprobieren.

Fotoworkshop
2019/04/03
03.04.2019 - 03.04.2019 (1 Tage)
DRK Nordrhein FreiWerk gGmbH
Kruppstraße 108
40227 Düsseldorf
Seminarleitung: Alena Schmitz

 

Fotografieren kann so einfach sein! Heutzutage braucht man keine teure Kamera, um ein schönes Foto zu machen. Smartphone raus, ein Klick auf den Auslöser und das Bild ist fertig.

Hast du Spaß am Fotografieren? Dann ist der Workshop genau das richtige für dich!

 

Hier bekommst du Tipps und Tricks, die du beim Fotografieren brauchst und hast Zeit die neuen Sachen auszuprobieren. Du kannst dein eigenes Wissen mit anderen Freiwilligen teilen und neue Apps kennenlernen, mit denen du Fotos schnell bearbeiten kannst.

Videoworkshop
2019/04/04
04.04.2019 - 04.04.2019 (1 Tage)
DRK Nordrhein FreiWerk gGmbH
Kruppstraße 108
40227 Düsseldorf
Seminarleitung: Alena Schmitz

 

Einige Momente möchte man so gerne unvergesslich machen und auf einem Video festhalten. Unsere Smartphones machen es möglich!

In diesem Workshop geht es um Videos drehen und schneiden.

 

Du bekommst Tipps und Tricks und lernst neue Apps kennen, die das Bearbeiten und Schneiden von Videos leicht machen. Dein eigenes Wissen kannst du mit anderen teilen und deine neuen Kenntnisse direkt ausprobieren.

Flebs+ Armut und Ungleichheit
2019/08/04
08.04.2019 - 12.04.2019 (5 Tage)
Haus des Jugendrotkreuzes
Heimstraße 22
53902 Bad Münstereifel
Seminarleitung: Tobias Wortmann

 

Armut ist im materiellen Sinn das Gegenteil von Reichtum. Dazu zählen die mangelnde Befriedigung der Grundbedürfnisse nach Kleidung, Nahrung, Wohnung und Erhaltung des Lebens.

 

In diesem Seminar schauen wir allerdings hinter die Kulissen. Wie kommt es zu Armut, wie lebt sich Armut und wie geht man mit Armut um?

 

Mit Planspielen, Workshops und Diskussionen erfahren wir dieses Thema selbst.

 

Musik, Film, kreativ!
2019/23/04
23.04.2019 - 26.04.2019 (4 Tage)
Jugendherberge Essen Werden
Pastoratsberg 2
45239 Essen
Seminarleitung: Matthias Wippermann und Caro Schröder

 

Du bist musikalisch und willst dich eine Woche mit kreativer Arbeit beschäftigen? Oder du hattest mit eigener Musik oder eigenen Filmen bislang wenig am Hut und möchtest die ersten Schritte gehen? In beiden Fällen ist dieses Flebs genau das richtige für dich!

 

In diesem Seminar werden wir uns an eigene Songs und eigene kleine Filme heranwagen.

Das Einzige, was du dafür zunächst mitbringen musst ist Spaß und eigene Ideen. Eigene Instrumente sind gerne gesehen, aber kein Muss.

 

Wir freuen uns auf jeden von euch.

Fit für die Zukunft
2019/05/13
14.05.2019 - 17.05.2019 (4 Tage)
Silvias Gästehaus
Rheinstraße 25
41749 Viersen
Seminarleitung: Katharina Sinemus und Manuel Mayer

 

Bald beginnt deine Ausbildung oder Studium, du kannst aber noch ein paar Werkzeuge gebrauchen, um dich gut vorbereitet zu fühlen? Dann bist du hier genau richtig!

 

Im Berufsleben ist ein gutes Selbstmanagement unerlässlich. In dieser Woche bekommst du die Möglichkeit den Blick auf dich selbst zu richten und neue Techniken zu erlernen, die es dir erleichtern dich gut zu organisieren.

 

Außerdem werden wir die erholsame Umgebung um Viersen dazu nutzen uns mit Stressprävention zu beschäftigen und einige Entspannungsübungen zu testen.

 

So kannst du danach sicher und mit Schwung in deine Zukunft starten.

Self Care
2019/05/20
20.05.2019 - 23.05.2019 (4 Tage)
Haus des Jugendrotkreuzes
Heimstraße 22
53902 Bad Münstereifel
Seminarteam: Iris Sifft

 

Ein Foto von einem Schaumbad, ein paar Kerzen am Wannenrand. Darunter: #selfcare.

 

Self Care ist in aller Munde. Kein Wunder! Freizeitstress, Anforderungen auf der Arbeit, ständige Erreichbarkeit. Wir befinden uns in einer schnelllebigen Zeit, in der wir immer mehr erbringen müssen und möchten und dabei auch (unseren eigenen) Ansprüchen gerecht werden wollen. Aber wie da noch auf sich selbst achten?

Ist es schon "Self Care, sich ein Schaumbad einzulassen und eine Gesichtsmaske aufzulegen, wenn einem grad alles wieder zu viel wird? Oder gehört da noch etwas anderes dazu? Wir wollen uns dem Phänomen annähern, es in seiner Bedeutung zerpflücken und schauen, was dieses "Self Care nun eigentlich für uns in unseren Alltag bedeuten kann.

 

Kindeswohlgefährdung, Schwerpunkt: Prävention sexualisierter Gewalt
2019/06/18
18.06.2019 - 18.06.2019 (1 Tage)
DRK Nordrhein, FreiWerk gGmbH
Kruppstraße 108
Düsseldorf
Seminarteam: Iris Sifft, Stephanie Korell

 

Kindeswohlgefährdung ist Thema des Kinderschutzes. Aber es betrifft uns alle. Insbesondere, wenn wir in der täglichen Praxis mit Kindern und Jugendlichen zu tun haben.

Was umschreibt der Begriff Kindeswohlgefährdung? Fest steht, es geht nicht nur um das körperliche, auch das seelische und geistige Wohl des Kindes sind betroffen.

Wir wollen uns mit dem Thema der Kindeswohlgefährdung unter dem Schwerpunkt sexualisierter Gewalt theoretisch und praktisch annähern. Denn nicht nur durch Medien geraten wir mit der Thematik in Kontakt. In der täglichen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen kann es passieren, dass wir hier und da Auffälligkeiten bemerken. Wegsehen aus Unsicherheit wollen wir nicht! Aber wie kann ich die Situation bewerten und was sind meine Handlungsmöglichkeiten?

 

Queer? Geschlechter, Rollen und Sexualitäten
2019/06/24
24.06.2019 - 27.06.2019 (4 Tage)
Haus des Jugendrotkreuzes
Heimstraße 22
53902 Bad Münstereifel
Seminarleitung: Sandra Ducos

 

Was ist eigentlich QUEER?

 

An diesem Seminartag wird es um deine Rolle als Frau, Mann, Mensch*... gehen und um Konzepte jenseits der Zweigeschlechtlichkeit, nämlich dazwischen, in Transformation oder vielleicht sogar ohne. Was existiert außerhalb der Hetero-Norm? Menschliche Geschlechter, Rollen und Sexualitäten sind verschieden: Inter, Trans, Homo, Bi, Pan. Was bedeutet das und muss das eigentlich sein? Wenn ja, wie gehe ich damit um? Und was haben Sexismus und Diskriminierungen damit zu tun?

 

Kennenlernen, definieren, diskutieren, Gedankenexperimente. Unterschiedliche Meinungen sind selbstverständlich willkommen!

 

Spielepädagogik vs. Erlebnispädagogik
2019/07/08
08.07.2019 - 12.07.2019 (5 Tage)
Haus des Jugendrotkreuzes
Heimstraße 22
53902 Bad Münstereifel